StartseiteKontaktImpressum
Besonders Begabte Kinder e.V.

Besonders Begabte Kinder e.V.

Termine

Kooperation mit der VHS Fürth: 28.11.17 Hochbegabt verhaltensauffällig?

Alles Quatsch oder doch ein Quäntchen Wahrheit?

[mehr]
26.11.17 Weihnachtsessen

um 13:00 Uhr im Restaurant "Zur Wied" in Erlangen-Tennenlohe

[mehr]
Kooperation mit der VHS Fürth: 05.12.17 "Hilfe!, unser Kind ist begabt"

(Hoch-)Begabung in der Familie

[mehr]
Kindergruppentermine 2017/18

Mädchen- und Jungengruppe

[mehr]
Elternrunde an jedem ersten Montag im Monat

Austausch- und Kontaktmöglichkeit für Interessierte und betroffene Eltern

[mehr]

02.04.2007 Ferienprojekt "Spurensuche in Berlin - was hat Politik mit unserer Zukunft zu tun?"

Am Montag, dem 02.04.2007, war es für zweiundzwanzig Kinder und einige Betreuer endlich so weit - die von MdB Christian Schmidt versprochene Einladung nach Berlin konnte angenommen werden. Trotz der frühen Abfahrt - 6.37 Uhr (!) ab Nürnberg - waren die Kinder bereits im ICE nach Berlin munter und voller Erwartung. Nach der Ankunft in Berlin wurden nur kurz die Zimmer bezogen - welche sich glücklicherweise in direkter Nähe des Hauptbahnhofs befanden - und schon begann eine erste kurze Entdeckungstour durch das Regierungsviertel am Spreebogen bis zum Brandenburger Tor.

Im Bundestag

Nachdem dieses ausgiebig bestaunt worden war, wartete auch schon der erste "dienstliche" Termin im Bundestag: Im Paul-Löbe-Haus diskutierten die Kinder mit Marianne Rupprecht, der Vorsitzenden der Kinderkommission des Deutschen Bundestages, über die Umsetzung der Kinderrechte in der Politik.

Anderentags ging es nach frühem Aufstehen und schnellem Frühstück zunächst zum Reichstag. Nachdem Kinder und Betreuer lächelnd an der Besucherschlange vorbeimarschiert waren, wurde zunächst der Plenarsaal besichtigt. Anschließend konnten alle noch einen ausgiebigen Rundblick von der Reichstagskuppel genießen, bevor der nächste Termin im Paul-Löbe-Haus anstand, diesmal mit Claudia Binkhoff, der wissenschaftlichen Mitarbeiterin von MdB Christian Schmidt. Nach Vesperpause und Stadtrundfahrt folgte ein weiterer Höhepunkt (im Sinne des Wortes), nämlich die Besichtigung des Fernsehturms und der Rundblick von dessen Aussichtsplattform.

Am letzten Tag stand noch die Besichtigung des „SPECTRUM“, eines Teils des Deutschen Technikmuseums Berlin, in dem Naturwissenschaft und Technik von den Kindern wie auch den Erwachsenen durch aufgebaute Experimente selbst erlebt werden konnten, an. Nach weiteren Erkundungen und Spielen im Museumspark wurde schließlich die Rückfahrt zur Unterkunft angetreten, von wo sich nach Einnahme des Abendessens alle wieder zum Hauptbahnhof begaben. Hier wurde nun die Heimreise angetreten, die auch noch einige Überraschungen bereithalten sollte. Spät in der Nacht kamen schließlich alle wieder in Nürnberg an; müde dreinblickende Eltern konnten ihre teils ebenfalls recht erschöpften Sprösslinge wieder in Empfang nehmen und sich auf die begeisterte Schilderung dreier aufregender Tage freuen.

Dieses Projekt konnten wir aufgrund einer Förderung von 4000,- Euro durch dieGesellschafter.de - eine Initiative der Aktion Mensch durchführen.

<- Zurück zu: Startseite