StartseiteKontaktImpressum
Besonders Begabte Kinder e.V.

Besonders Begabte Kinder e.V.

Termine

Vater-Kind-Zelt-Wochenende 2017

7.07.-9.07.2017 auf dem Zeltplatz Waldesruh in der Fränkischen Schweiz

[mehr]
23.07.2017 Sommerfest

um 11:00 Uhr auf der Handtuchwiese im Meilwald Erlangen

[mehr]
29.07.2017 Sommerferienaktionstag für Mädchen und Jungen

Ausführliche Informationen erfolgen bald, dieses Datum ist schon mal für Ihren Terminkalender!

[mehr]
31.7.2017 Zeitungstag

Dieses Datum ist vorerst für Ihren Terminkalender gedacht, bald erfolgen ausführliche Informationen...

[mehr]
Kindergruppentermine 2016/17

Mädchen- und Jungengruppe

[mehr]
Elternrunde an jedem ersten Montag im Monat

Austausch- und Kontaktmöglichkeit für Interessierte und betroffene Eltern

[mehr]

Staatliche Schulberatungsstelle

Staatliche Schulberatungsstelle für Mittelfranken
Ansprechpartnerin: Frau Dipl.-Psych. Petra Lehmann
Glockenhofstraße 51
90478 Nürnberg
Tel.:0911/58676-18
E-Mail: sbmfr@t-online.de

Die Staatliche Schulberatungsstelle Mittelfranken ist unter anderen für Kinder im Grenzbereich Kindergarten / Schule zuständig. Die Beratungsstelle berät bei Fragen der Hochbegabung, wenn Eltern klären möchten, ob für das Kind eine vorzeitige Einschulung (=Einschulung auf Antrag) in Betracht kommt.

Kinder, die zu einem festgelegten Stichtag eines Jahres das 6. Lebensjahr erreicht haben, müssen zum Schulbesuch angemeldet werden. Aber auch besonders befähigte Kinder, die bis zum Stichtag das notwendige Alter noch nicht erreicht haben, können eingeschult werden. Diese Kinder müssen in ihrer beobachtbaren Entwicklung so weit sein, dass sie mit Erfolg am Unterricht teilnehmen können.

In einer psychologisch-pädagogischen Beratung (unter Einbeziehung mehrerer Fachkräfte) wird abgeklärt, ob eine vorzeitige Einschulung möglich ist. Es wird eine pädagogische Prognose erstellt, ob beim Kind aufgrund der körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Entwicklung zu erwarten ist, dass es mit Erfolg am Unterricht teilnehmen kann.

Kommt eine "vorvorzeitige" Einschulung in Betracht, so ist ein schulpsychologisches Gutachten notwendig (=Einschulung auf Antrag mit schulpsychologischen Gutachten).